Nicht angemeldet.

Entwickler: Guerilla Games

Publisher: Sony Computer Entertainment

Genre: Rollenspiel

Releasedate: erhältlich

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Consolezone.de - the better way to play. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Administrator

Beiträge: 13 877

: realistica

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Juni 2015, 07:09

Horizon: Zero Dawn

Mein absolutes E3-Highlight, mit der Präsentation hat Sony für mich persönlich Mass Effect und Fallout in den Schatten gestellt, einfach weil das Ding grafisch eine Wucht ist. Guerilla hat es technisch einfach drauf, ob die RPG-Elemente gut gemacht sind wird man abwarten müssen, aber dieses SciFi-Dino-Setting in dieser tollen Landschaft ist einfach atemberaubend geil. Ganz heißes Eisen was Sony da für die Playstation 4 im Feuer hat

Großartige Details zur Handlung gibt es noch nicht, als Spieler scheint man vieles auch erst ergründen zu müssen. Die Protagonistin im Gameplay-Trailer unten spricht davon das niemand weiß warum die Robo-Dinos irgendwann die Kontrolle übernommen haben. In jedem Fall wurde die menschliche Rasse aus einer hochentwickelten Industrieära direkt zurück in die Steinzeit gebombt. Erscheinen soll der Titel 2016 exklusiv für die PS4:


2

Dienstag, 16. Juni 2015, 10:50

Das sieht echt super aus. Kann's kaum erwarten.

Hier mal einpaar Infos und Screenshots:

Zitat

In der vergangen Nacht haben Sony und Guerrilla Games das PlayStation 4-exklusive Open-World-Action-RPG “Horizon: Zero Dawn” angekündigt, zu dem inzwischen weitere Details sowie einige Screenshots veröffentlicht wurden. In einem Interview Video, das ihr unterhalb des Artikel findet, verrät Herman Hulst von Guerrilla Games zudem weitere Informationen zum Spiel.

“Horizon: Zero Dawn” spielt in einer “opulenten, wunderschönen Welt, in der die Natur die Ruinen einer vergessenen Zivilisation wieder zurückerobert hat”. Das Spiel ist einer post-postapokalyptischen Welt, ca. 1000 Jahre nach der Apokalypse angesiedelt. Die Menschheit ist in dieser Zeit nicht mehr die dominierende Spezies, stattdessen hochentwickelte Maschinen an der Spitze der Nahrungskette.

Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Aloy, einer jungen Außenseiterin einer Stammesgesellschaft, die gelernt hat, die Maschinen zu jagen. “Begierig darauf, die vielen Rätsel, die sie umgeben, zu ergründen, macht sie sich auf eine Reise, die sie ihre eigene Bestimmung finden lässt”, heißt es auf dem PlayStation Blog.

“Während ihres Abenteuers muss sich Aloy gegen eine Menagerie von Maschinen stellen, manche reisen in Herden, manche wandern in Einsamkeit, aber alle stellen sie eine beeindruckende Gefahr dar”, wird weiter erklärt. “Ihr müsst ihr Verhalten, ihre Angriffsmanöver und ihre Schwachstellen ergründen, um zu überleben. Macht euch die wunderschöne Umgebung zu Nutze und setzt auf Stealth, Geschicklichkeit und Cleverness, um euch an eure Beute heranzuschleichen.”

Mit einem Crafting-System scheinen die Spieler auch spezielle Waffen herstellen zu können. “Aloy besitzt die Fähigkeit, natürliche Materialien mit Maschinenteilen zu kombinieren und in geniale Waffen, Munitionsarten, Fallen und Werkzeuge zu verwandeln. Wer den richtigen Gegenstand zur rechten Zeit einsetzt, kann selbst die größten Maschinen zu Fall bringen. Dummerweise sind die größten Maschinen nicht unbedingt die gefährlichsten …”











"Mirrors Edge is one of those rare games that touches the soul how its presented. I can't explain how it makes me feel, its hard to describe. It gives me a feeling of wanting to be free from the world & just want to run, making you feel like you just can't get far enough from everything so you just have to keep running forever."

Administrator

Beiträge: 3 230

: Littlelink

Beruf: Service Delivery Manager

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Juni 2015, 11:41

Das ist verdammt vielversprechend! 8o

Erleuchteter

Beiträge: 4 656

: Galrikh

: Galrikh

Wohnort: Downtown Bavaria

Beruf: Schuidlschrauber

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Juni 2015, 12:29

Das war für mich auch eine supergeile Demo. Ich finde vor allem die Char-Animation der kleinen Jägerin super und vor allem sehr geschmeidig. Das game hat mich gleich gefesselt von Anfang an. Nur hoffe ich, dass die ingame nicht soviel labert ;)

Administrator

Beiträge: 13 877

: realistica

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Juni 2015, 12:32

Du findest die noch nur geil, du alter Lustmolch;)
Mir hat vorallem der Übergang raus aus der Cutscene in den Ingame-Bereich gefallen, da gab es nahezu keinen Abfall. Guerilla hat ja schon bei Killzone: Shadow Fall eindrucksvoll unter Beweis gestellt das sie mit der PS4 umzugehen wissen, wenn die Demo wirklich repräsentativ fürs Hauptspiel ist und sie es dann auch noch hinbekommen vernünftige Charakterentwicklung + Story zu integrieren wird das Ding ne Granate. Das Setting ist halt auch völlig unverbraucht.

Erleuchteter

Beiträge: 3 616

: hurzck

: hurzck

Wohnort: Burg

Beruf: Studi

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Juni 2015, 12:45

Könnte Guerillas Last of Us werden, sah sehr cool aus! Das die Viecher irgendeine Energiequelle im Körper produzieren gibt der Jagd auch noch einen gewissen Sinn. Fands etwas blöd wie selbstverständlich ie Jägerin auf den T-Rex reagiert hat in der Demo, hätte mir da etwas mehr Dramatik erwartet. Der Kampf war ja ziemlich gut, aber die anfängliche Reaktion war so "Oh, okay, T-Rex, naja dann kill dich halt!". Auch die Besiegen-Reaktion hätte etwas epischer sein können, wirkt so als macht sie das jeden zweiten Tag.

Der beste Pistolero diesseits des Äquators

Forenurgestein

Beiträge: 11 895

: tarantino696

: tarantino696

: 4965-9059-2768-9565

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Juni 2015, 16:45

Gefällt mir richtig gut. Vielleicht der erste Titel, bei dem ich über den Kauf einer PS4 nachdenken könnte.

Schüler

Beiträge: 75

: BlackSonic90

Wohnort: Buchholz i.d.N.

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Juni 2015, 18:07

Das hat so einen leichten Flair von Shadow of the Colossus. Mich spricht der Trailer auch total an. Bin ich sehr gespannt drauf.


Valar Morghulis

9

Mittwoch, 17. Juni 2015, 00:19

Neue Infos

Zitat

Yesterday we saw the stunning reveal of Guerrilla Games’ new IP Horizon: Zero Dawn, and today Managing Director Hermen Hulst and Game Director Mathijs de Jonge talked more in depth about the game during a livestream from E3.

Here are a few interesting points they made:

  • Guerrilla Games worked on the game for four and a half year. After Killzone 3 twenty developers starting to work on it. They created concepts and prototypes. After Shadow Fall was shipped, the “big team” joined, and after a year and a half they are at the stage we saw yesterday.
  • This is “by far” the biggest game Guerrilla has ever made.
  • The game is set a thousand years after the apocalypse.
  • Eloy, the main character is a machine hunter, she’s about twenty year-old and she’s one of the best hunters of her tribe.
  • There’s a lot of strategy involved in finding out how to defeat the machines.
  • Defeating the machines lets you gather resources to craft new weapons, ammo and tools.
  • The game is a seamless open world, there are a large variety of machines, from small like the Watchers to enormous like the Longnecks.
  • The demo is running on PS4, and is pre-alpha.
  • Guerrilla games always tries to make benchmark games for visuals on PlayStation platforms, but they don’t want to go backwards just because it’s open world, they want to improve graphics. A game like this is much tougher in memory and GPU, so they have been pushing the technical artists to the max.
  • Having made an engine for Killzone: Shadow Fall was good for this game too. Prototypes used even Killzone 3 assets. After shipping Shadow Fall, the studio had its own PS4 engine, and a very mature one at that, but then had to implement streaming, and it took a lot of effort to set that up properly, especially with this amount of detail and content. Yet, now the game is running, and the studio wants to build it further up.
  • The game’s RPG elements include hunting the machines for resources (beginning with smaller ones to then be able to fighting bigger ones). Crafting is a key component of the game. The game has also “a lot” of quests.
  • The game is “a new horizon” for Guerrilla Games, and they hope to build it in “a fantastic franchise.” What we’re seeing now is just the tip of the iceberg. There’s “so much more stuff” Guerrilla is going to reveal in time, and they’re really looking forward to show more.



http://www.dualshockers.com/2015/06/16/h…ments-and-more/

"Mirrors Edge is one of those rare games that touches the soul how its presented. I can't explain how it makes me feel, its hard to describe. It gives me a feeling of wanting to be free from the world & just want to run, making you feel like you just can't get far enough from everything so you just have to keep running forever."

Administrator

Beiträge: 13 877

: realistica

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. Juni 2015, 06:30

Liest sich so als wäre der Rollenspiel-Part sehr schmal gehalten. A lot of Quests, wird wohl eher um die Hauptstory gehen. Hoffentlich ist das Crafting wenigstens motivierend.

11

Donnerstag, 18. Juni 2015, 12:26

Vorschau über die Präsentation hinter geschlossenen Türen:

http://www.pcgames.de/Horizon-Zero-Dawn-…rschau-1162276/

"Mirrors Edge is one of those rare games that touches the soul how its presented. I can't explain how it makes me feel, its hard to describe. It gives me a feeling of wanting to be free from the world & just want to run, making you feel like you just can't get far enough from everything so you just have to keep running forever."

Forenurgestein

Beiträge: 11 895

: tarantino696

: tarantino696

: 4965-9059-2768-9565

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Juni 2015, 12:50

Liest sich so als wäre der Rollenspiel-Part sehr schmal gehalten. A lot of Quests, wird wohl eher um die Hauptstory gehen. Hoffentlich ist das Crafting wenigstens motivierend.
Ich glaube nicht, dass das Crafting und die RPG-Elemente in irgendeiner Form das Spiel groß bereichern werden. Der Trailer sieht nach einem reinen Actioner aus und genau das wird der Titel wohl auch werden. Erinnert mich übrigens vom Artstyle her irgendwie unheimlich an Heavenly Sword.

Administrator

Beiträge: 13 877

: realistica

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Juni 2015, 13:53

Hab ich auch gedacht. Zumindest oberflächlich sollten aber RPG-Elemente vorhanden sein, die Tiefe eines Witchers erwarte ich mir hier natürlich auch nicht. Aber Sony und Guerilla beschreiben den Titel nun mal als Action-RPG. Da möchte ich das auch geboten bekommen, zumal das reine kämpfen gegen die Mech-Saurier ohne irgendwelche Charakter- und Waffenenwicklungsmöglichkeiten auf Dauer recht dröge sein dürfte.
Ich bin wirklich gespannt, Guerilla Games hat sich zwar mit Killzone einen guten Namen gemacht, aber das ist eben eine simple gestrickte Shooter-Reihe. Hier wird der Entwickler deutlich mehr gefordert, mal sehen was am Ende dabei rum kommt.

Erleuchteter

Beiträge: 4 959

: Doktor-Monroe

Wohnort: Oahu - Robins Nest - Gästehaus

Beruf: Eskimo Brother

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Juni 2015, 14:30

Könnte mir so ein Modell a´la Red Dead Redemption gut vorstellen. Das waren auch nur stark vereinfachte RPG Elemente, die haben in Verbindung mit der Open World Struktur und der Missionsmechanik aber enormen Spielanreiz entfacht. Und irgendwie ist es gerade vor dem Jagd und Jäger Hintergrund naheliegend, dass es in eine solche Richtung geht.

15

Donnerstag, 18. Juni 2015, 14:56

Lassen wir uns überraschen. In den letzten Monaten soll GG wohl viele Entwickler von CD Project Red und Bioware abgeworben haben. Die könnten sicherlich auch noch Einfluss auf einige Mechaniken haben.

"Mirrors Edge is one of those rare games that touches the soul how its presented. I can't explain how it makes me feel, its hard to describe. It gives me a feeling of wanting to be free from the world & just want to run, making you feel like you just can't get far enough from everything so you just have to keep running forever."

Erleuchteter

Beiträge: 3 616

: hurzck

: hurzck

Wohnort: Burg

Beruf: Studi

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. Juni 2015, 15:01

Könnte mir so ein Modell a´la Red Dead Redemption gut vorstellen. Das waren auch nur stark vereinfachte RPG Elemente, die haben in Verbindung mit der Open World Struktur und der Missionsmechanik aber enormen Spielanreiz entfacht. Und irgendwie ist es gerade vor dem Jagd und Jäger Hintergrund naheliegend, dass es in eine solche Richtung geht.


Stimmt das ist echt gut vorstellbar. Ressourcen sammeln anfangs natürlich noch paar mal für Quests (gabs in RDR auch) und dann später vorwiegend für Crafting von neuen Klamotten, verschiedenen Pfeilen etc. Spannend fand ich allerdings noch dass sie so Energiebehälter vom Rücken der Tiere geschossen hat, bin gespannt ob es für deren Sammeln in einer "Steinzeitkultur" irgendeinen Sinn gibt. Evtl. betreiben sie damit selber seltene Kampfmaschinen um sich gegen andere Clans zu verteidigen etc.? Irgendwie wird das auch in die Story passen, in dem Setting kann man sich echt kreativ austoben.

Der beste Pistolero diesseits des Äquators

Administrator

Beiträge: 13 877

: realistica

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Juni 2015, 15:59

Klar ist bislang ja eigentlich nur worauf das Crafting an sich basiert, und das alleine ist schon reizvoll. Die erbeuteten Bauteile und Energiequellen der Dino-Mechs erlauben das upgraden bereits vorhandener Waffen, bzw den Neubau von effektiveren Tötungswerkzeugen. Damit ist zumindest auch schon mal klar das das töten der Viecher einen Sinn hat und man wahrscheinlich beim vernichten größer und besonders starker Mechs auch bessere Bauteile erhält, klassisch wie in anderen RPGs auch.
Interessant wird dann sein ob man zB noch Pflanzen oder andere Natur-Ressourcen zum brauen von Tränken, Medi-Kits, etc nutzen kann. Das alles ergäbe schon ein motivierendes Grundgerüst. Das wichtigste wird aber die Story und die dadurch vorhandene oder eben fehlende Tiefe. Mag sein das Guerilla und Sony personell bei Firmen wie Bioware oder CDP gewildert haben um die Rollenspiel-Elemente umzusetzen. Laut eigener Aussage arbeiten Sie aber seit über 4 Jahren an dem Teil, wer ist für die Story verantwortlich ?
Dieser Punkt ist leider eine Schwäche des holländischen Entwicklers, keiner der Killzone-Teile hat bislang hier ein richtig rundes Paket geboten, für Horizon wird sich die Truppr um Hermann Hulst gewaltig steigern müssen.

18

Mittwoch, 12. August 2015, 17:10

Kein Multiplayer Modus

Zitat

Auch auf der diesjährigen Gamescom nutzten die Entwickler von Guerrilla Games die Gunst der Stunde und sprachen über ihr neues Werk “Horizon: Zero Dawn”.

Dabei stellten sie sich in einem Interview unter anderem der Frage, ob das Open-World-Action-Rollenspiel möglicherweise mit einer Mehrspieler-Komponente aufwarten könnte. Wie Senior Producer Mark Norris gegenüber den Kollegen von PlayM bestätigte, ist dies nicht der Fall, da man sich intern von Anfang an das Ziel auf die Fahnen geschrieben hat, mit “Horizon: Zero Dawn” eine reine Singleplayer-Erfahrung abzuliefern.

“Das ist die Geschichte von Aloy. Und es ist einfach ein sehr schwieriges Vorhaben, herauszufinden, wie du einen Alroy oder Ähnliches einbindest. Einen zweiten Fake-Aloy, den du in das Geschehen schickst? Oder einen Partner, den du aber nur in bestimmten Missionen hast und der dann einfach verschwindet, weil er sich ausloggt?”, führt Norris aus.

“Das ist nicht die Geschichte, die wir erzählen wollen. Wir wollen eine Geschichte erzählen, die sich wirklich darauf konzentriert, zu vermitteln, wer Aloy ist. Also gab es für uns nur den Einzelspieler. Zu versuchen, herauszufinden, wie wir verschiedene Geschichten mit verschiedenen in einer offenen Welt herumrennenden Leuten erzählen, ginge einen Schritt zu weit. Also wird es keinen Multiplayer-Modus geben.”

“Horizon: Zero Dawn” erscheint 2016 exklusiv für die PS4.


http://www.play3.de/2015/08/12/horizon-z…tiplayer-geben/

"Mirrors Edge is one of those rare games that touches the soul how its presented. I can't explain how it makes me feel, its hard to describe. It gives me a feeling of wanting to be free from the world & just want to run, making you feel like you just can't get far enough from everything so you just have to keep running forever."

19

Montag, 17. August 2015, 12:49

Mehr Infos

Zitat

Im PS4-Spiel Horizon: Zero Dawn ist für alle Geschmäcker etwas dabei: Diesen Eindruck vermitteln zumindest Mike Norris' Ausführungen in Sonys offiziellem Youtube-Kanal (via Gamingbolt.com). Für Freunde tiefschürfender Erzählungen werde z.B. eine hintergründige Story geboten: "Es gibt eine interessante Geschichte, die einige philosophische Fragen darüber aufwirft, wer Aloy ist, worum sich die Menschheit kümmert, wer wir als Personen sind, wer sie ist und warum wir hier sind. Es geht nicht nur um Roboter und Dinosaurier mit Maschinengewehren."

Explorative Naturen kämen ebenfalls auf ihre Kosten: Neben erklimmbaren Berggipfeln, tiefen Tälern und altertümlichen Städten gebe es auch eine Unmenge an Geheimnissen zu entdecken: Eine bemalte Höhlenwand könne z.B. eine Menge über die Hintergründe der Welt verraten. Dazu kämen viele erforschbare Geheimnisse, deren Details er noch nicht verraten möchte. Eine ganze Reihe Rollenspiel-Elemente seien ebenfalls an Bord, darunter das Hochleveln, Crafting, Perks, die Wahl persönlicher Kleidung und der Waffen. Andere Rollenspiel-Elemente wolle man ebenfalls erst später enthüllen.

Als er auf die Schießereien zu sprechen kommt, erwähnt Norris, dass das Wort "schießen" streng genommen falsch sei, da der Spieler statt Schusswaffen lediglich primitive Technologie benutze. Die hochgradig taktischen Kämpfe würden Horizon aber regelrecht zu einem Strategiespiel machen. Der Spieler müsse im Detail herausfinden, wo die Schwachstellen der Maschinengegner liegen.

Ladebildschirme soll es übrigens nicht geben, stattdessen wechsle man nahtlos zwischen Schauplätzen wie Wüsten, Wäldern und Dschungel-Regionen. Im Rahmen der Geschichte gebe es einen Grund, warum diese Klimazonen auf dem Planeten existieren, der laut Norris übrigens nicht notwendigerweise die Erde sein muss.


http://www.4players.de/4players.php/spie…ml?ref=newsfeed

"Mirrors Edge is one of those rare games that touches the soul how its presented. I can't explain how it makes me feel, its hard to describe. It gives me a feeling of wanting to be free from the world & just want to run, making you feel like you just can't get far enough from everything so you just have to keep running forever."

20

Dienstag, 25. August 2015, 11:18


"Mirrors Edge is one of those rare games that touches the soul how its presented. I can't explain how it makes me feel, its hard to describe. It gives me a feeling of wanting to be free from the world & just want to run, making you feel like you just can't get far enough from everything so you just have to keep running forever."

Ähnliche Themen

Social Bookmarks