Nicht angemeldet.

Entwickler: Guerilla Games

Publisher: Sony Computer Entertainment

Genre: Rollenspiel

Releasedate: erhältlich

Erleuchteter

Beiträge: 4 959

: Doktor-Monroe

Wohnort: Oahu - Robins Nest - Gästehaus

Beruf: Eskimo Brother

  • Nachricht senden

41

Freitag, 24. März 2017, 09:09

Ja, freu Dich drauf, Alter! Ich spiele es auf meiner "alten" Hardware und hier sieht es schon super aus!

Erleuchteter

Beiträge: 4 959

: Doktor-Monroe

Wohnort: Oahu - Robins Nest - Gästehaus

Beruf: Eskimo Brother

  • Nachricht senden

42

Freitag, 24. März 2017, 15:05

Bei aller Begeisterung muss ich aber auch nochmal auf ein paar Schwächen eingehen. Heute schwebte ein Maschinenskelett 2 Meter in der Luft. War allerdings der erste Fehler dieser Art. Etwas schwerer wiegt die teilweise heftige Schwäche der K.I. Gegner. So habe ich z.B. ein Banditenlager geräumt. Als ich dachte, ich wäre fertig habe ich mich zu meinem "Kumpanen" umgedreht und dabei ist im Hintergrund einer der Banditen keine 2 Meter entfernt, langsam an uns vorbei gelaufen, während sich seine "Erkennen-Anzeige" gaaanz allmählich füllte. Ich konnte in aller Ruhe den Bogen spannen und ihm einen Kopfschuss verpassen - zwischendurch noch ein Käffchen trinken. So etwas kommt leider häufiger vor.

Dennoch ist Horizon für mich bislang DER Titel der Current Gen. Als ich heute das erste Mal einen Langhals erklommen habe, hat mich das auf sehr angenehme Art und Weise auf Shadow of the Colossus erinnert - nur das es eben heutzutage atemberaubend gut aussieht. Technisch haut das Spiel einfach alles weg. In Verbindung mit der (für mich) wirklich fesselnden Spielwelt und Story und dem erstklassigen Interface, wird hier ein Gesamtpaket geschnürt das Seinesgleichen sucht.

P.S. : Chris, was für eine Glotze hast Du Dir gekauft? Sind immernoch am (gelegentlichen) suchen und sichten...

Administrator

Beiträge: 13 877

: realistica

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

43

Freitag, 24. März 2017, 20:47

Hatten wir nicht schon mal drüber gesprochen ?

[url]http://www.samsung.com/de/tvs/suhd-ks7090/UE60KS7090UXZG/[/url]

Erleuchteter

Beiträge: 4 959

: Doktor-Monroe

Wohnort: Oahu - Robins Nest - Gästehaus

Beruf: Eskimo Brother

  • Nachricht senden

44

Freitag, 24. März 2017, 21:20

Ja. Hatten wir ...

Ich dachte Du hättest evtl. schon wieder was neues... :D

Administrator

Beiträge: 13 877

: realistica

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

45

Samstag, 25. März 2017, 10:53

Alter, den hab ich doch erst seit November. Bin im nach hinein auch doppelt froh zugeschlagen zu haben. Zum einen zieht Samsung beim 2017er-LineUp deutlich die Preise an. Zum anderen gibt es Herstellerübergreifend in diesem Jahr keinen vernünftigen 60" TV mehr. Die Größe wollte ich ja unbedingt haben, da wäre jetzt nichts mehr zu kriegen. Freu mich wie ein Schneekönig darauf dieses Grafikbrett mit meiner Pro zu zocken.

Erleuchteter

Beiträge: 4 959

: Doktor-Monroe

Wohnort: Oahu - Robins Nest - Gästehaus

Beruf: Eskimo Brother

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 29. März 2017, 08:20

Lange nicht so viel an der Konsole gesessen, wie in den letzten Tagen, dank Horizon.

Nach bereits etlichen Stunden Spielzeit habe ich nicht mal ansatzweise das Gefühl besonders weit in die Spielwelt (und die Hauptquest) eingedrungen zu sein, so viel gibt es zu tun. Auf meiner Karte ist noch nicht mal ein Drittel aufgedeckt. Die unterschiedlichen Beschäftigungen, denen man im Spiel nachgeht sind dabei so abwechslungsreich das noch nicht eine Sekunde Langeweile aufgekommen ist. Im Gegenteil : Man jagt von einem Aha-Erlebnis zum nächsten. Gestern z.B. habe ich erstmals eine Brutstätte besucht. Gänsehaut! Das Spiel ist so dermaßen gut gemacht, dass ich bislang noch nicht einmal die Schnellreise-Funktion genutzt habe, obwohl die Spielwelt ziemlich groß ausgefallen ist und man schonmal eine Weile unterwegs ist, von a nach b.

Ich bin gespannt wie die nächsten Open-World RPGs aussehen, nachdem Guerilla die Latte hier so extrem hoch gelegt hat. Rockstar, die ja mit dem Red Dead Nachfolger bereits in der "Schlange" stehen, muss sich auf jeden Fall schonmal ganz schön warm anziehen.

Meister

Beiträge: 2 720

: badsakura88

: badsakura

Wohnort: A- Town

Beruf: Allrounder

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 30. März 2017, 11:11

So ging es mir auch. Die Schnellreise habe ich erst angefangen zu nutzen, als ich ganz gezielt die Sammelobjekte in Angriff genommen habe. Ansonsten hatte ich aber nie das Gefühl, die Schnellreise nutzen zu wollen oder zu müssen. Ganz im Gegenteil, man möchte lieber zu Fuß um Ressourcen zu sammeln und vllt dem nächsten dicken Brocken über den Weg zu laufen. Ich finde die taktische Tiefe im Kampf beachtlich. Selbst gegen kleinere Gegner wirds haarig, wenn man nicht gezielt Schwachstellen ausnutzt - ich gehe selten einem Kampf aus dem Weg, weils mir einfach super viel Spaß macht. Für mich einer der besten Titel der letzten JAHRE! :)

Kämpfe für die, die du verloren hast..... und kämpfe für die, die du nicht verlieren willst...!!!
~Claymore~



Erleuchteter

Beiträge: 4 959

: Doktor-Monroe

Wohnort: Oahu - Robins Nest - Gästehaus

Beruf: Eskimo Brother

  • Nachricht senden

48

Freitag, 31. März 2017, 19:18

Wo ist eigentlich Lauenstein, der uns jetzt erklärt warum das Spiel eigentlich voll Scheiße ist? :D

Ich vermisse die alten Zeiten...

Forenurgestein

Beiträge: 11 895

: tarantino696

: tarantino696

: 4965-9059-2768-9565

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 11. April 2017, 09:13

So scheiße ist Horizon: Zero Dawn gar nicht. Es ist sogar ausgesprochen gut. Ich habe es mir vor Kurzem für die PS4 (normale, nicht Pro) geholt und bin vor allem technisch sehr angetan. Die ganzen Preview Videos im Vorfeld haben nicht zu viel versprochen. Das ist eines der grafisch am schönsten gestalteten Spiele am Markt, keine Frage. Besonders gut gefällt mir die detaillierte Darstellung der Protagonisten, allen voran natürlich Hauptfigur Aloy. Was hier an Details auf den Schirm gebracht wird sucht derzeit seinesgleichen. Auch die Umgebungen glänzen durch die lebendigen Details und die herrliche Weitläufigkeit garniert um tolle Wetter- und Tageszeiteneffekte.

Darüber hinaus ist wohl die größte Stärke des Spiels das Setting. Es ist genauso reizvoll wie einzigartig sich in diesem post-apokalyptischen Tech-Steinzeit-Potpourri zu verlieren. Kurz gesagt: Was gibt es Geileres als mit Pfeil und Bogen Jagd auf scheinbar übermächtige Robo-Saurier zu machen? Ok bei Turok gab es das streng genommen auch schon, aber so genial präsentiert und auf dem Silbertablett serviert wie hier hat man es noch nicht gesehen.

Jedoch ist auch bei Horizon nicht alles Gold was so schön prächtig auf dem Bildschirm glänzt. Das Spiel hat leider seine Schwächen beim Gameplay. Es will einfach mehr sein, als es ist. Damit meine ich vor allem den Versuch Rollen- und Actionspiel gleichermaßen unter einen Hut bringen zu wollen. Das gelingt anderen Vertretern der Zunft (Dragon Age, Mass Effect als Beispiele) weit besser. Besonders unstimmig finde ich das Dialogsystem. Es gibt i.d.R. 3 Standard Antwortoptionen und man weiß immer vorher sehr genau in welche Richtung diese gehen. Für mich ist das eine vorgegaukelte Entscheidungsfreiheit, da es spielerisch keine schwerwiegenden Auswirkungen hat, ob man nun eine mitfühlende oder eine aggressive Antwort wählt. Die Dialogoptionen sind mir hier doch etwas sehr oberflächlich und durchschaubar geraten. Auch etwas störend ist, dass die Vertonung teils asynchron zu den Lippenbewegungen der Charaktere verläuft. Ich weiß nicht, ob dies ein technisches Problem auf der normalen PS4 ist oder ob das Problem auch auf der Pro besteht, mir ist es jedoch sehr negativ aufgefallen. Da erwarte ich mir mehr Sorgfalt bei einem solchen AAA-Titel.

Auch die Steuerung empfinde ich in den Kampfsituationen als etwas hakelig. Das Grundproblem hierbei: Man kämpft hauptsächlich mit dem Bogen, aber die Kämpfe sind selten Fernkämpfe. Das Zielen in vielen hektischen Momenten fühlt sich für mich irgendwie nicht rund an. Hier wünsche ich mir einfach mehr Kontrolle. Das Anpirschen und Schleichen ist an sich gut umgesetzt, jedoch wechseln die Auseinandersetzungen für meinen Geschmack zu häufig in sehr offensive Gefechte um und genau da kann das Gameplay nicht seine Stärken ausspielen.

An sich finde ich die Ansätze mit dem Crafting System und auch dem Ressourcen-Sammeln erlegter Gegner gut gelungen, auch die Quests für sich sind sinnvoll in das Gesamtpaket integriert und machen für sich genommen Laune. Insgesamt fehlt dem Rollenspiel-Part aber sichtlich der Tiefgang. Das geht mir auch so bei der Story. Ich finde diese einerseits für eine Action-RPG äußerst dialoglastig, andererseits können mich die Dialoge nicht ausreichend begeistern, um wirklich Dramatik und Spannung in die Story zu bringen. Die meisten vorgetragenen Zeilen sind so banal, dass ich schon sehr oft geneigt bin diese einfach weiterzudrücken. Das ist sehr schade, da wie gesagt das Setting deutlich mehr hergibt und die Kernstory an sich sehr einzigartig ist und viel mehr Spielraum bietet. Fairerweise bin ich noch nicht durch mit dem Spiel und habe noch etwas Weg vor mir. Mag sein, dass hier noch der ein oder andere Überraschungsmoment auf mich wartet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tarantino696« (11. April 2017, 09:26)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks